17.Tag

Posted by on 19. September 2011
Los ging's nochmal zur Schlucht und danach wurde die Straße zum Offroadparadies durch den hohen Atlas. Nicht nur die Strecke war anspruchsvoll, die Bergwelt des Atlas-Gebirges lässt einen nicht mehr los. Verfolgt wurden wir die ganze Zeit vom Hühnerbus. Ein 25 Jahre alter Merdestransporter beladen mit 20 Leuten. Nicht nur drinnen und auf dem Dach fanden die Leute Platz, nein auch hinten hingen noch 2 Personen dran. Unfassbar. Auf Pisten, vor denen wir schon teilweise Respekt hatten, kämpfte sich der Hühnerbus langsam aber unsicher durch. Wir trafen noch ein polnisches Team, die ähnliches wie wir vorzuhaben schienen: 2 richtige leichte, geile Enduros mit GoProKameras und einem sehr coolen Jeep. Der jedoch an der Zwickmühle vorbei musste auf einer Strasse die genau zwickmühlenbreit war. Doch auch dieses spannende Abenteuer am Abgrund, ließ das polnische Winnerteam nicht dazu herab mit uns auch nur ein Wort zu wechseln. Ob es nun Verachtung Anfängern gegenüber war oder die Herabwürdigung unserer 250kg Bomber die sich durch die Piste gruben, werden wir nicht erfahren. Nun sitzen wir vor einer schönen Pension und es gab, na was wohl, leckere Tagine und wie unsere Bäuche wächst auch der Riss in Mareks Frontscheibe weiter und weiter.

20110919-033936.jpg