22.Tag

Posted by on 23. September 2011

Im Château wurden wir durch eine leichte Brise und nicht durch den Ruf den Muezzins geweckt. Den ehemaligen französischen Bewohner und unseren Hofhunden folgend gaben wir uns dem Müßiggang hin. Nach dem Frühstück hatte die Reisegruppe den ersten freien Tag. So ging jeder seiner Lieblingsbeschäftigung nach. Unseren eigentlichen Plan den Tag am Strand mit Wellenreiten zu verbringen konnten wir wegen der gefährlichen Brandung nicht in die Tat umsetzen. Immerhin rafften wir uns um 15 Uhr auf und fuhren mit dem PININ zu einem wildromantischen Strand mit atemberaubenden Felsformationen. Nach zahlreichen Fotos und einer Fischtajine ging’s zurück ins Château, wo die Hunde uns schon freudig erwarteten.

20110924-121651.jpg

http://www.jenseitsvomasphalt.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_16.png http://www.jenseitsvomasphalt.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_16.png http://www.jenseitsvomasphalt.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/myspace_16.png http://www.jenseitsvomasphalt.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_16.png http://www.jenseitsvomasphalt.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_16.png

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *